Apothekerkammer nordrhein pka ausbildungsvertrag

Die Ergebnisanalyse des Regionalen Innovationsanzeigers (RIS) in Nordrhein-Westfalen (NUTS1) wurde auf Kreisebene (NUTS2) durchgeführt. NRW besteht aus fünf Landkreisen (im folgenden Text als Teilregionen bezeichnet): Düsseldorf, Köln, Münster, Detmold und Arnsberg. Laut Regionalem Innovationsanzeiger 2019 gilt Köln als “Strong + Innovator”. Die anderen vier Regionen werden als “Starker Innovator” eingestuft und haben das gleiche Ranking in RIS seit 2008. Alle fünf Teilregionen verfügen über herausragende Leistungen in Bezug auf Marketing-/Organisationsinnovationen. Zum Beispiel, Münster, hat die normalisierte Punktzahl 0.636. Köln legt auch hervorragende Zahlen zu den Forschungs- und Entwicklungsausgaben im öffentlichen Sektor vor, 138 % des deutschen und durchschnittlichen und 163 % des europäischen Durchschnitts. Auf der anderen Seite stellen die anderen Forschungs- und Entwicklungsausgaben der Teilregionen im öffentlichen Sektor eine der Schwächen dar, keine der anderen vier Regionen erreicht das durchschnittliche Niveau in Deutschland oder Europa. Detmold erreicht nur 66 % des durchschnittlichen deutschen Niveaus und 78 % des durchschnittlichen europäischen Niveaus. Eine weitere Schwäche des Bundeslandes betrifft den Indikator für den Verkauf von Neu-zu-Markt-/Firmeninnovationen, alle fünf Teilregionen schneiden unter dem durchschnittlichen deutschen und europäischen Niveau ab. So hat Düsseldorf nur 0,437 als normalisierte Punktzahl. Auch Münster, Detmold und Arnsberg haben mit dem Tertiärbereich zu kämpfen und erreichen nur 69 %, 65 % bzw.

68 % im Vergleich zum deutschen Durchschnitt und 53 %, 50 % bzw. 52 % des europäischen Durchschnitts. Die Arbeit der Ärztekammer basiert auf dem Gesundheitsschutzgesetz im Land Nordrhein-Westfalen und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Organe der Selbstverwaltung werden durch Wahlen demokratisch legitimiert. Alle Ärzte, die ihren Beruf in dem Gebiet dieser Ärztekammer ausüben, sind Pflichtmitglieder. Auch die in Nordrhein lebenden Ärzte, die ihren Beruf nicht oder nicht mehr ausüben, sind Mitglieder des Verbandes. In der Selbstverwaltung übt die Ärztekammer Nordrhein öffentliche Aufgaben im Bereich der öffentlichen Gesundheit aus und erfüllt auf Weisung staatliche Aufgaben. Der Allgemeine Ärztliche Rat Nordrhein hat Servicezentren für die Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Lehrern sowie zwischen Selbsthilfeverbänden und Ärzten eingerichtet. Die Ärztekammer Nordrhein (ÄkNo) ist die Professionelle Vertretung der rund 63.500 Ärzte in Nordrhein-Westfalen.

Nordrhein-Westfalen hat etwa 9,6 Millionen Einwohner. Die Berufsausbildung der Ärzte an den Universitäten unterliegt dem Staat, während die Fachausbildung für Ärzte, die sich auf bestimmte Bereiche (z. B. Augenärzte, Chirurgen usw.) spezialisieren möchten, in die Zuständigkeit der Ärztekammern fällt. Zu den Hauptaufgaben der Ärztekammern gehört daher die Frage der Regelungen für die Fachausbildung sowie die Durchführung von Prüfungen in Bezug auf die Fachausbildung. Die Ärztekammer Nordrhein ist die drittgrößte von insgesamt 17 Ärztekammern der einzelnen Bundesländer in Deutschland.